Die Pflege

durch die konzeptionelle einbindung der natur wird sie teil des alltags

Die Pflege von naturnahen Außengeländen läßt sich gut gemeinsam mit Kindern durchführen.

Arbeiten im Außengelände machen Kindern Spaß und zeitgleich saugen sie Wissen über die Natur wie ein Schwamm auf. Es funktioniert über die Vorbildfunktion der Erzieher, die über Fortbildungen mit dem für sie wichtigen Wissensspektrum des Naturraums theoretisch und praktisch vertraut gemacht worden sind.

Geregelte Einsätze mit Eltern, ein- oder zweimal jährlich, führen dazu, gemeinsam Pflege an `Gartentagen` zu erledigen. Dies stellt im Beziehungsgeflecht von Team, Eltern und Kindern einen sozialen Mehrwert dar. Regelmäßige Pflegearbeiten, wie z.B. Rasen mähen, werden wie zuvor über einen Gärtner oder Hausmeister erledigt.