Landschaftsarchitektur & Baudurchführung

Landschaftsarchitektur

Angefangen über die Bestandsaufnahme, die verschiedenen Planungsphasen bis hin zur Bauleitung und Kostenkontrolle wird das Leistungsspektrum der Landschaftsarchitektur abgedeckt.

Die HOAI umfasst die Leistungsphasen 1 bis 9.

Öffentliche Auftraggeber, wie Städte und Gemeinden sind gehalten einen Wettbewerb zu ermöglichen und Ausschreibungen vornehmen zu lassen.

Die inhaltliche Tätigkeit des Landschaftsarchitekten erfolgt entlang der HOAI § 40 Abs.1 Freianlagen.

 

Die 9 Leistungsphasen setzen sich folgendermaßen zusammen:

 

LSTPH 1: Grundlagenermittlung und Bestandsaufnahme

LSTPH 2: Vorentwurf mit Kostenschätzung

LSTPH 3: Entwurf mit Kostenermittlung

LSTPH 4: Genehmigungsplanung

LSTPH 5: Ausführungsplanung

LSTPH 6: Vorbereitung der Vergabe

LSTPH 7: Mitwirkung bei der Vergabe

LSTPH 8: Objektüberwachung (Bauleitung)

LSTPH 9: Objektbetreuung

 

Eine Einbeziehung einer Elterninitiative ist bei dieser Bauweise möglich. Die vorbereitenden Bauleistungen erfolgt über eine auszuschreibende Unternehmerleistung.

Die sicherheitstechnische Prüfung wird vor Inbetriebnahme, nach der Baufertigstellung, durchgeführt.

 

Parallel zur Planung und Baudurchführung wird eine interdisziplinäre Teamfortbildung angeboten, die es dem Kollegium ermöglicht, sich von Anfang an in die Prozesse einzubinden.

Als Handlungsrahmen ermöglichen sie dem Team praktisches Arbeiten mit den Kindern im eigenen Außengelände und die Weiterentwicklung des Geländes in eine dauerhafte, pädagogische Oase.

Weitere Informationen dazu sind hier.

 

gesamtpaket

Eine zweite Vorgehensweise beruht darauf, die Neuanlage des Spielraums zu beauftragen, um konkret das fertige Bauergebnis zu erhalten.

Soziale Initiativleistungen werden dazu eingebunden.

Das bietet den Vorteil, dass Baudurchführung und Gesamtkoordination aus einer Hand stammen, und Eigenleistungen berücksichtigt werden.

Als Ansprechpartner führt NaturLeben die Kommunikation, Lieferung der kindgerechten Materialien und Bauleitung durch.

 

Das Angebot setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen:

 

Bestandsaufnahme, Zielfestlegung der Geländeinhalte

gesamtes Spielgelände oder Teilung in Bauabschnitte

Lieferung kindgerechter Materialien

Einbindung und Bauleitung von Unternehmerleistung

Einbindung und Bauleitung von Elterninitiativarbeiten

Material- und Werkzeuglisten über Eigenleistungen

externe sicherheitstechnische Prüfung

Teamfortbildung

 

Die Bauzeiten werden so kurz wie möglich gehalten, um das Gelände der Einrichtung nur kurzzeitig für den Betrieb zu schließen.

 

Die sicherheitstechnische Prüfung erfolgt nach der Baufertigstellung, oder einem Bauabschnitt.

Als Serviceleistung beauftragt NaturLeben die sicherheitstechnische Prüfung durch einen externen Sachverständigen. Die Sicherheit des Spielgeländes wird vor der Inbetriebnahme gewährleistet.

Die festgestellten Mängel werden bei Durchführungen in Elterninitiativen mit fachlicher Beratung durch die Initiativen beseitigt.


Unterstützung zur Beschaffung von Fördermitteln

Zur Unterstützung mittels Förderungen durch Stiftungen oder Unternehmen steht NaturLeben gern mit bereits gemachten Erfahrungen, Kontaktmöglichkeiten und Argumenten beratend zur Seite. Das Konzept NaturLeben ermöglicht eine Förderung auch über staatliche Institutionen.

 

Vergleicht man Gebäudekosten mit denen des Außengeländes, belaufen sich diese auf vielleicht 3 bis 8 Prozent. Beim  Ausbau von U3 / Ü3 Plätzen durch Neubau oder Umbau können auch Umgestaltungen von Außengeländen vom Land gefördert werden. Die Kosten des Außengeländes sind bereits zum Zeitpunkt der Förderantragsstellung mit einzureichen.